brooke-cagle-g1Kr4Ozfoac-unsplash

Projekt einreichen

Ihr seid als Verein, Initiative, o.ä. bereits im Saale Orla-Kreis (SOK) unterwegs oder wollt hier Projekte umsetzen?

Das SOK Spendenparlament unterstützt euch dabei, eure guten Ideen  umzusetzen – allen voran solche, denen keine anderen Finanzierungsmöglichkeiten offen stehen.

Initiativen und Vereine, die ihr Projekt dem Spendenparlament zur Entscheidung vorlegen möchten, reichen vom 01.01. – 31.07.2024 einen Antrag auf Förderung durch das Spendenparlament ein.

Hier geht`s zum Antrag auf Förderung durch das SOK Spendenparlament:

Förderkritierien

  • Antragsberechtigt sind gemeinnützige Initiativen, Vereine und Organisationen, die im Rahmen der beantragten Projekte im SOK wirken und diese entsprechend hier durchführen. Einzelpersonen sowie Personengruppen die keine juristischen Personen sind, sind nicht antragsberechtigt.

  • Eure Arbeit im Allgemeinen oder eure  konkreten Projektziele zahlen auf mindestens eins der 17 abgebildeten UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals (SDG)) ein (Hier mehr erfahren), oder/und fördern die Zivilgesellschaft oder/ und die Demokratie.

  • Unterstützt werden Projekte, die in einem Zeitraum von 12 Monaten nach der Abstimmung (Sommer 2024, genauer Termin folgt) realistisch umgesetzt werden können.

  • Die Förderhöhe beträgt maximal 2.000 €.

  • Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Personen und Gruppen, deren Ziele oder Aktivitäten im Widerspruch zur freiheitlich demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland stehen oder die terroristische, volksverhetzende oder sonst rechtswidrige Ziele verfolgen. Der Ausschluss kann auch nachträglich erfolgen. Ausgezahlte Fördermittel werden in diesem Fall zurückgefordert.

  • Es werden darüber hinaus keine Beiträge angenommen mit diskriminierenden, rassistischen, fremdenfeindlichen oder beleidigenden Inhalten, oder die dem Geist des SOK Spendenparlaments auf sonstige Weise widersprechen.

Nach interner Prüfung wird das eingereichte Projekt auf dieser Webseite veröffentlicht. Im Rahmen der öffentlichen Parlamentssitzung stellen die Projektträger:innen ihre Ideen den Parlamentarier:innen zudem persönlich vor. Sie haben die Möglichkeit, über die Notwendigkeit einer Unterstützung durch das SOK Spendenparlament zu informieren und eventuelle Rückfragen zu beantworten. Danach entscheiden die Parlamentarier:innen, welche Projekte durch das Spendenparlament unterstützt werden.